Nachhaltig vs klassische Onlineshops

Nachhaltige versus klassische Shops auf Klimashopper

Posted on |

Nachaltige versus klassische Shops auf Klimashopper.

Wer bei seinem Online Einkauf auf seine Umweltauswirkungen achten möchte, bevorzugt nachhaltige Onlineshops. Bei diesen können zumeist nachhaltig zertifizierte Produkte bestellt werden.
Oder zumindest Produkte, die in ihrer Klimabilanz besser als herkömmliche Produkte sind. Also all das wofür auch Klimashopper steht. Daher finden wir es super, dass wir beispielsweise Avocadostore, Hessnatur oder Glore als Partnershop bei uns listen können. Wenn Klimashopper für umwelt- und klimafreundlichen Einkauf im Netz steht: Warum gibt es dann herkömmliche Shops auf Klimashopper? Diese Frage hat uns in einer ähnlichen Form von einer Nutzerin erreicht: Was sind unsere Kriterien zur Aufnahme von Partnershops? Ein tolle Frage zu der wir uns Gedanken gemacht haben.

Klimashopper steht für einfachen Klimaschutz

Die Klimashopper-Mission ist es, allen Menschen einen einfachen Zugang zum Umwelt- und Klimaschutz zu ermöglichen. Mission Impossible? Ganz im Gegenteil, aus unserer Sicht sogar sehr einfach möglich.

Ganz zu Anfang steht die Frage, inwieweit das Bewusstsein seiner eigenen Umweltauswirkungen bereits in den Alltag und das Konsumverhalten integriert ist. Denn für Viele ist es schwer, Alltagsgewohnheiten zu verändern. Und ja, das ist es auch. Klimashopper setzt dabei am Start an, sein eigenes Verhalten und die eigenen Konsumentscheidungen zu hinterfragen. Brauche ich das wirklich? Will ich das wirklich? Das sind zwei initiale Fragen, die wir uns vor jedem Kauf stellen sollten. Damit vermeiden wir impulsive Käufe, die normalerweise nicht notwendig sind. Im zweiten Schritt kommen wir dann zum Zug mit unserem einfachen  Klimaschutz-Angebot. Ein Klimaklick reicht aus, um der Umwelt bei seiner Bestellung etwas zurückzugeben.

Nachhaltig vs klassische Onlineshops
Welche Shops gibt es auf Klimashopper

Welche Shops gibt es auf Klimashopper?

Wenn alles auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist, warum kooperieren wir dann mit klassischen Onlineshops? Weil der Klimaschutz für alle möglich sein soll und die verschiedenen Shops sehr unterschiedliche Zielgruppen haben. Zum Beispiel hat Hessnatur eine andere Käuferschaft als beispielsweise Bonprix. Das Gleiche gilt für Eventim wie für Amorelie. Im Falle, dass wir ausschließlich den nachhaltigen Onlineshop bei uns listen, erreichen wir auch nur bereits nachhaltig orientierte Konsumentinnen und Konsumenten. Klimashopper will aber auch dabei helfen, die ersten Schritte Richtung nachhaltigen Konsum zu gehen und gibt dafür auch Tipps. Unsere Grundaussage bleibt:
1# Gar kein Kauf, ist der beste Kauf für’s Klima.
2# Jeder Einkauf mit Klimashopper ist ein nachhaltigerer Einkauf.

Und ganz egal im welchen Onlineshop jemand einkauft: Wer mit Klimashopper eine Bestellung aufgibt, hat sich Vorfeld über seine Bestellung Gedanken gemacht. Und das ist ein Erfolg über den wir uns freuen und uns auf die Fahne schreiben. Deshalb listen wir viele Shops, um möglichst vielen Menschen, die Möglichkeit einer klimafreundlichen Bestellung anzubieten.

Wieviel darf Nachhaltigkeit kosten?

Darüber hinaus unterscheidet die Online Shops noch ein wichtiges Kriterium: der Preis. Nachhaltig Produkte sind für die Konsumenten häufig teurer bei der Bestellung. Denn bei klassischen Produkten geht die billige Herstellung oftmals auf Kosten der Umwelt. Die Zeche bezahlen wir später alle gemeinsam. Aber im einzelnen Preisschild schlägt sich das (noch) nicht nieder.

Nicht jeder kann sich nachhaltige Produkte ohne weiteres leisten. Für uns ist ein nachhaltiger Einkauf keine Frage des Geldes. Klimashopper ermöglicht allen einen Zugang zum nachhaltigen Konsum. Denn egal bei welchem Shop: die Klimaspende zu jedem Einkauf ist immer kostenlos für unsere Kundinnen und Kunden. Der Klimabonus, also die Untersützung eines Klimaschutzprojekts, wird durch den Partnershop finanziert. Wer sich selber in die Pflicht nimmt, kann mit einem einzelnen Klick, den Partnershop seiner Wahl, ebenso in die Pflicht für mehr Klimaschutz nehmen. Unsere Partnershops bieten alle diese Möglichkeit. Die Kundinnen und Kunden können diesen Hebel nutzen. So wird bei der Bestellung gemeinsame Sache für mehr Umwelt- und Klimaschutz im E-Commerce gemacht.

wievieldarfnachhaltigkeitkosten
Zeichen setzen mit Klimashopper

Setze ein Klimashopper Zeichen!

Jeder Einkaufszettel ist gleichzeitig ein Stimmzettel. Wer im Supermarkt Bio-Lebensmittel kauft, zeigt an der Kasse sein Interesse für nachhaltige Produkte. Das nehmen natürlich auch die Unternehmen wahr. Was kannst du also machen, wenn bis dato keine nachhaltigen Produkte in deinem Lieblingsshop gibt? Mit Klimashopper ein grünes Zeichen setzen! Mit unnserem Klimabonus zeigst du ganz klar, dass du dir vom Unternehmen deiner Wahl mehr nachhaltiges Engagement wünscht. Wenn du mit Klimashopper kaufst, wird dieser Wunsch nach mehr grüner Farbe im Sortiment sofort deutlich.

Auswahlkriterien für Partnershops

Letzendlich ist es uns egal wie groß, klein oder edel ein Shop ist. Uns ist eine Sache für die Aufnahme in unserem Partnershop-Pool wichtig: Seriösität! Wenn sich bei einer Bewerbung herausstellt, dass der Shop offensichtlich mit gefälschten Bewertungen arbeitet, gesetzliche Angaben fehlerhaft oder unseriös erscheinen, nehmen wir den Shop nicht mit auf.

Alle gemeinsam für den Klimaschutz! Wir wollen den Klimaschutz einfach machen, damit ihr ihn einfach machen könnt. Nu‘ mach aber auch :).

Peter Helms
Author: Peter Helms