Wie nachhaltig ist mein iPhone12

Wie nachhaltig ist mein iPhone 12?

In vielen Bereichen unseres Konsums gewinnt eine nachhaltige Produktion mehr und mehr an Bedeutung. Und gleichzeitig konsumieren wir fortlaufend mehr über unser Smartphone. Aber wie nachhaltig sind Smartphones am Beispiel des iPhone 12 selbst?

 

Das Handy ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ständig in der Tasche griffbereit, um die neusten News zu lesen, zu teilen oder zu besprechen. Der schnelle Faktencheck im Supermarkt, wie die Inhaltsstoffe in Lebensmitteln, Badartikel oder ähnliches , ist schnell gemacht. Denn in vielen Lebensbereichen gewinnt eine nachhaltige Produktion mehr und mehr an Bedeutung. Mit dem Smartphone checken wir andere Produkte schnell ab und viele haben dafür ein iPhone in der Tasche! Aber wie sieht die Ökobilanz im iPhone 12 aus?

Der grüne Apfel? Die Umweltoffensive von Apple

Schonmal vom Guide to Greener Electronics gehört? Dies ist eine Greenpeace-Studie, die eine Analyse bietet, was 17 der weltweit führenden Unternehmen der Unterhaltungselektronik tun, um ihre Umweltauswirkungen zu bewältigen, und wo noch Potenziale liegen. Auf Platz 1 liegt hier das Fairphone. Direkt dahinter auf Platz 2 liegt Apple. Für einen Weltkonzern kein schlechter Platz. Bewertungskriterium war der Energieeinsatz in der Produktion, den Einsatz von Chemikalien sowie das Recycling von Rohstoffen. Dazu passt die bereits 2018 erfolgte Meldung, dass Apple zu 100 % auf Erneuerbare Energien setzt.

Grüner Apfel

iPhone12: ein umweltfreundliches Smartphone?

Die Bestrebungen des Konzerns zeigen sich unter anderem im Lieferumfang des iPhones 12. Kopfhörer und Netzteil liefert Apple nicht mehr mit.
Offiziell möchte der Konzern möchte so unnötige Produktproduktionen vermeiden und die Verpackungen verkleinern. Ob das wirtschaftliche Gründe unter dem Deckmantel der Nachhaltigkeit hat, soll jeder für sich selbst beantworten. Eine Sache ist ist auf jeden Fall objektiv richtig: Jedes Produkt, das nicht produziert wurde, ist ein gutes Produkt für unsere Umwelt.

Die Bestandteile des iPhone 12 werden im Produkt-Umwelt-Bericht dargestellt.

· 98 % der seltenen Erden sind recycelt

· 99 % des eingesetzten Wolframs aus recycelten Materialien

· 35 % recycltes Plastik

· 100 % recyceltes Zinn auf dem Logicboard

Hier siehst du die Bemühungen Apples auf nachhaltige Materialien zu setzen. Allerdings werden auch weiterhin konventionelle Stoffe eingesetzt. Bei einem Massenprodukt wie dem iPhone hat das, trotz der Bemühungen von Apple, natürlich weiter große Umweltauswirkungen.

 

Unboxing: Welcher Fußabdruck steckt im iPhone 12?

Apple gibt bei vielen Produkten den produkteigenen CO2-Fußabdruck an. Das tun nicht viele Unternehmen. Unser Meinung ist die Veröffentlichung positiv zu bewerten, denn erst wer über die Umweltauswirkungen der gesamten Produktionskette Bescheid weiß, kann in den einzelnen Produktionsschritten Verbesserungen erwirken. Wie viel CO2 steckt also im iPhone 12?

Auf die (Speicher)Größe kommt es an. Den kleinsten Fußabdruck hat die 64gb Variante mit 70kg CO2e. Die 128 gb Variante verursacht 75 kg CO2e und die 256 gb emittiert 85 kg C02e. Übrigens: Im Vergleich zum iPhone 11 hat sich der CO2-Fußabdruck verringert! Neben der Speicherkapazität hat auch die Größe des Smartphones einen wichtigen Einfluss auf die Umweltauswirkungen:

 

SpeicheriPhone 12iPhone 12 MiniiPhone 12 Pro
64 GB 70 kg Co2 64 kg CO2 86 kg CO2
128 GB 75 kg CO2 69 kg CO2 96 kg CO2
256 GB 86 kg CO2 80 kg CO2 110 kg CO2
Klimashopper_Beach

Fazit!

Apple ist ein Weltkonzern. Überall auf unserem Planeten finden sich die Produkte von Apple wieder. Daher hinterlässt der Konzern auch überall seine Fußspuren. Deshalb ist es enorm wichtig, dass sich der Konzern seiner Verantwortung bewusst ist. Aber die Produktion des iPhone 12 beeinflusst die Umwelt und unser Klima weiterhin. Nicht alle Komponenten werden mit recycelten bzw. erneuerbaren Materialien hergestellt. Deshalb ist es am besten ein Smartphone und natürlich auch jedes andere Produkt, so lange wie möglich zu benutzen. Jedes Jahr auf das Neuste zu setzen, hat enormen Einfluss auf den Ressourcenverbrauch. Vielleicht ist ein refurbishtes Modell ja auch eine attraktive Lösung für den nächsten Kauf?
Ein wirklich toller Schritt ist, dass Apple für alle seine Modelle eine Umweltbilanz aufstellt und veröffentlicht. So kann jeder klar erkennen, wie groß die Umweltbelastung des jeweiligen Produktes ist. Wer also mit dem Gedanken spielt, sich ein neues iPhone zu kaufen, kann klar erkenn wie viel CO2-Emissionen das verursachen würde. Mit unseren Partnershops gleichen wir diese Emissionen beim Kauf direkt aus. Zum Beispiel bei Gravis werden pro Hundert Euro 25.92 kg CO2-Emissionen ausgeglichen. Das bedeutet, der Umwelteinfluss deines neuen Smartphones wird ausgeglichen. Für dich natürlich völlig kostenfrei!

Peter Helms
Author: Peter Helms